Suche

Demnächst

Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien

rss button

Fachschaft Musik

 

Fachschaftsleitung Musik: OStR i.K. Brigitte Glas:  Klassenunterricht, Orchester, Chor, Violine

Musiklehrer:       
Kurt Brunner:   Gesang, Chor
Christoph Rose:   Klavier, Big Band, Klassenunterricht

Claudia Seibold:

  Klavier, Chor, Klassenunterricht
Elmar Slama:   Klavier, Klassenunterricht
Margit Weinberger:   Violine, Viola, Orchester, Klassenunterricht
                                    
Instrumentallehrer:    
Streichinstrumente:   Klaus Albrecht, Hartmut Caßens, Silvia Denk, Klaus Stolle
Klavier:   Bettina Kroczek
Blasinstrumente:   Gregor Berg, Barbara Blumenstingl, Matthias Elender, Heidrun Pontz, Elisabeth Thoma

Gesang:

 

Miyase Kaptan, Elisabeth Schützenberger

Schlagzeug:   Gerald Braumadl, Wolfgang Zoidl

 

Beginnend mit der 5. Jahrgangsstufe erlernen die Kinder ein Instrument. Es bedarf keiner Voraussetzungen, das heißt, Ihr Kind kann ohne Vorkenntnis ein Instrument seiner Wahl neu lernen.

Instrumente, die ab der 5. Klasse gewählt werden können: Klavier, Orgel, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott, Trompete, Posaune, Horn, Bariton, Tuba, klassische Gitarre, Harfe, Perkussion (mit Mallettinstrumenten), Hackbrett, Zither, Blockflöte (Sopran- und Altflöte).

Am Tag der Offenen Tür werden verschiedene Instrumente vorgestellt, so dass den Schülern Entscheidungshilfen geboten werden. Sie können einzelne Instrumente auch ausprobieren, um sich so einen Eindruck zu verschaffen. Die Schule bietet Gruppenunterricht zu zwei Schülern in den Instrumenten: Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass. Verschiedene Lehrer der Musikschule oder private Musiklehrer unterrichten in unserem Haus, so dass die Unterrichtsstunden auch bei diesen in den für die einzelnen Klassen reservierten Instrumentalstunden vormittags oder nachmittags an der Schule stattfinden können.

 

Freude an der Musik und der Wille, diese Freude aktiv durch Singen oder Spielen eines Instrumentes auszudrücken, sind die Eigenschaften, die Ihr Kind mitbringen sollte, um die musikalische Laufbahn an unserem Gymnasium zu beginnen. Das Fach Musik vermittelt den Jugendlichen Freude am praktisch-künstlerischen Tun, schafft ihnen gleichzeitig aber auch eine Erweiterung des intellektuellen Erfahrungshorizontes.

Der unersetzbare Beitrag des Faches Musik zur Bildung besteht darin, den Schülerinnen und Schülern kreative Gestaltungsmöglichkeiten, emotionales Erleben und künstlerische Erfahrungen mit Musik zu ermöglichen. Auch das Musik-Verstehen und rationale Erfassen von Musik sind im Fokus.Wie es schon in den Statuten des Bayerischen Staatsministeriums zum Selbstverständnis des Faches Musik heißt, übernimmt das Fach Musik Verantwortung in der Vermittlung von Werten, weil es in einer zunehmend medienbestimmten Gegenwart den Erwerb von Urteilsfähigkeit, die Entwicklung eines Ästhetikbewusstseins und damit den Aufbau von Qualitätsmaßnahmen fördert. Diese Form der Bildung schlägt sich gerade in der Musik nieder, in einem aktiven und reichhaltigen Musikleben an der Schule. Durch gemeinschaftliches Arbeiten an Projekten und in Ensembles, bei Klassenvorspielabenden und in unserer gemeinsamen Probenwoche werden vielfältige soziale Kompetenzen gefördert und gelebt: Die Schülerinnen und Schüler erlangen eine disziplinierte Arbeitshaltung, entwickeln Stärken im Bereich der Selbstverwirklichung und Teamfähigkeit und fördern ihr Selbstbewusstsein durch Überwindung von Ängsten und Abbau von Hemmungen bei Proben und Aufführungen. Auch Kompetenzen der Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit sowie eine starke Identifikation mit der Klasse, der Gruppe und auch der Schule werden in besonderem Maße gefördert. Bildung mit Kopf, Herz und Hand anzustreben, das Postulat des Pädagogen Pestalozzi, ist unser gemeinsames Ziel.

Und gerade die Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftszweig hat hier eine förderliche Auswirkung. In fast allen Konzerten sind unsere Wirtschaftler aktiv oder koordinativ tätig, entweder im Planen der Konzerte, in der Werbung und in allen vielfältigen organisatorischen Belangen. Darum ist die Mitwirkung der Wirtschaftsschüler, auch in den vielfältigen Ensembles, ein befruchtendes Erlebnis für beide Zweige der Schule.

Stets ist es unser größtes Anliegen, den Schülern die vielfältigen Möglichkeiten der Musik und des musikalischen Wirkens zu eröffnen, ihnen zu ermöglichen, ihr anspruchsvolles und musikalisches Engagement mit den Anforderungen der schulischen Ausbildung flexibel in Einklang zu bringen. Probephasen oder die Vorbereitung auf Vorspiele oder Konzerte und die Mitwirkung an musikalischen Projekten sind gegeben, ohne dabei mit den Anforderungen der schulischen Bildung in Konflikt zu geraten. In unserer Weihnachtsprobewoche oder auf Chor-/Orchesterfahrt wird im gesamten Schulleben verstärkt der Fokus auf die Musik gelegt, so dass in diesen Tagen die Schüler keinen Unterrichtsstoff versäumen, da entweder andere Projekte sozialer Art durchgeführt werden oder Unterrichtsstoff wiederholt wird.

Brigitte Glas

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen