Freudenhain wird erneut Umweltschule

USE LOGO 2018.pngBereits zum zweiten Mal nach dem ersten Erfolg im Jahr 2017 gelang es dem Auersperg-Gymnasium, die Auszeichnung „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ zu erlangen. 471 bayerische Schulen erhielten den Titel, in Passau war es neben unserer Schule auch die Grundschule Hacklberg. Für unseren Einsatz für Umweltschutz und Nachhaltigkeit gab es zwei Sterne. Hier eine Auswahl der Projekte im Zeitraum von Januar bis Juni 2019, die positiv bewertet wurden:

  1. Es wurden Deckel von Plastikflaschen gesammelt. Der Verein „Deckel drauf“ förderte damit die Kampagne des Rotary Clubs gegen Kinderlähmung. Pro 500 Deckel konnte eine Person gegen Kinderlähmung geimpft werden.
  2. Unser Engagement für den Schulgarten als Lernort für eine AG und ein P-Seminar in Kooperation mit dem Bildungsprogramm der „Gemüseackerdemie“
  3. Einrichtung einer Schulimkerei
  4. Schutzmaßnahmen für Insekten durch Insektenhotels
  5. Pflanzung seltener heimischer Pflanzen in Zusammenarbeit mit dem Umweltamt
  6. Schaffung eines autofreien Schulhofs
  7. Verkauf von „guter“ Schokolade, deren Erlös die Wiederaufforstung im Rahmen des Projekts „Plant fort he Planet“ fördert
  8. Verzicht auf Plastik-Hefteinbände in den 5. Klassen

Um das Prädikat als Umweltschule zu erlangen, müssen Schulen sich bewerben, zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit dokumentieren und einer Fachjury vorlegen. Eine Darstellung, wie Nachhaltigkeit darüber hinaus im Schulleben verankert ist, muss die Dokumentation ergänzen. Die Auszeichnung gilt für ein Jahr.

Marie-Luise Täuber (nach Informationen der Passauer Neuen Presse)

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen