Freudenhain IM Gespräch: Berufsinformationsabend

20140313 berufsinfoabendBald wird es ernst für die Schüler der Oberstufe des Auersperg-Gymnasiums. In zwei Monaten beginnt für die Q12 das Abitur, und auch die Schüler der Q11 legen schon den Grundstock für ihre erfolgreichen Abschlussprüfungen im kommenden Jahr. Für viele Schüler stellt sich die große (und vielleicht auch bange) Frage: "... und dann?". Die fast unüberblickbare Vielfalt an Berufsfeldern macht die Entscheidung für einen Beruf nicht gerade einfach.

Um den Schülern die Wahl der Ausbildungsrichtung bzw. des Berufes zu erleichtern, organisierte Oberstufenkoordinator OStR i.K. Benedikt Eisenreich zusammen mit dem Elternbeirat auch dieses Jahr wieder einen Berufsinformationsabend.

Dieser existiert am Auersperg-Gymnasium schon seit vielen Jahren und gibt den Schülern der Oberstufe die einmalige Gelegenheit, in direkten Kontakt mit kompetenten Praktikern aus den verschiedensten Berufsfeldern zu treten. Des Weiteren ist der Berufsinformationsabend eine essentielle Komponente des Berufs- und Studienorientierungsmoduls in der gymnasialen Oberstufe und trug durch seine qualitativ hochwertige Umsetzung auch dazu bei, dass das Auersperg-Gymnasium als erstes Gymnasium Bayerns mit dem Berufswahl-SIEGEL des Wirtschaftsforums Passau für die Jahre 2011-2014 ausgezeichnet wurde.

In seiner Begrüßungsrede unterstrich Schulleiter OStD i.K. Herbert Bachner nochmals die Wichtigkeit, mit möglichen falschen Vorstellungen und Vorurteilen rechtzeitig aufzuräumen und sich genau über den angestrebten Beruf zu informieren. Da 30-40 % der Studenten die Ausbildungsrichtung in den ersten drei bis vier Semestern wechseln, kann eine fundierte Vorbereitung, aber auch Inspiration und Motivation durch realisitische Einblicke in Studium und Berufsalltag nur dringendst angeraten werden.

Um den Wünschen der Schüler gerecht zu werden und ein möglichst breites Spektrum an Interessensgebieten abzudecken, wurden Referenten aus zwölf verschiedenen Berufsfeldern eingeladen, wobei auch Studenten bzw. Referenten, die sich gerade im Übergang zwischen Studium und Berufsleben befinden, gewonnen werden konnten.

Das Auersperg-Gymnasium freute sich, die folgenden Referenten begrüßen zu können:
Humanmedizin:
     Fr. Dr. Hartwig
Management:
     Fr. Bartl
Informatik:
     Fr. Dr. Bachl
Jura:
     Hr. Sperrhake
Architektur:
     Hr. Hartinger
Lehramt:
     Fr. Weinmann und Fr. Krampfl
Medien/Kommunikation:
     Fr. Hoffmann
Mediendesign:
     Hr. Püringer
Journalismus:
     Hr. Freund
Biologie/Chemie (Umweltbiologie):
     Hr. Braun
Maschinenbau:
     Hr. Schreckinger
Polizei:
     Hr. Samböck

Alle Schüler konnten sich über zwei verschiedene Berufsfelder informieren und in Kleingruppen für je 40 min mit dem entsprechenden Ansprechpartner in intensiven Dialog treten. In der anschließenden Evaluation gab die große Mehrheit der Schüler an, dass die Veranstaltung für sie sehr hilfreich gewesen sei und sie von den Referenten viele nützliche Informationen erhalten hätten. Für den Berufsinformationsabend im nächsten Schuljahr wünschten sich die Schüler, dass weiterhin die Berufsfelder Humanmedizin, Jura, Psychologie, Medien-, Management, Polizei, Biologie oder Chemie und Architektur vertreten sein sollten. Berufsbilder, die auch häufig genannt wurden, sind musische und künstlerische Berufe, BWL und VWL, soziale Berufe, Marketing und Tourismus. Evtl. sollten auch Ausbildungsberufe vorgestellt werden.
Schüler der diesjährigen Q11 können im kommenden Jahr nochmals den Berufsinformationsabend besuchen. Auch dieses Angebot wurde als sehr positiv erachtet.

 
Benedikt Eisenreich

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen