Suche

Demnächst

Sonntag, 22. Juli 2018, 08:00 - 17:00 -
Donnerstag, 26. Juli 2018
Berlinfahrt 9. Klassen
Montag, 23. Juli 2018, 08:00
Kinotag 5. - 7. Klassen
Montag, 23. Juli 2018, 19:00
Vorspielabend Kl. 8a (Fr. Glas)
Dienstag, 24. Juli 2018, 08:00 - 11:30
Sportfest
Mittwoch, 25. Juli 2018, 08:00
Wandertag
Donnerstag, 26. Juli 2018, 08:00
Kinotag 8. + 10. Klassen
Freitag, 27. Juli 2018, 08:00 - 11:30
Letzter Schultag
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien

rss button

Heute steht Löten auf dem Stundenplan

Wiwe01Technische Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, ist am Gymnasium im praktischen Bereich kaum vorgesehen. Umso wichtiger ist für die Schülerinnen und Schüler der Ganztagsklasse der regelmäßige Besuch der Wissenswerkstatt. Richtige kleine Profis am Lötkolben sind 6. Klässler inzwischen. Beim aktuellen Besuch wurden Schalter, Widerstände und verschiedene Kondensatoren auf eine Platine gelötet, um einen Lautsprecher und eine LED-Leuchte mit Strom zu versorgen. Das setzt schon richtiges Können voraus. Sehr konzentriert und auch etwas angespannt ließen die Kinder das Ergebnis von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wissenswerkstatt überprüfen und die Freude war groß, als endlich das Licht brannte und aus dem Lautsprecher der Lieblingssong tönte.

 

Die Wissenswerkstatt ist ein fester Termin im Stundenplan der Ganztagklasse. Bei ca. acht Besuchen pro Schuljahr ist das Können der Kinder auf dem Gebieten  Sägen, Schrauben, Löten und Programmieren inzwischen beachtlich. Im nächsten Schuljahr geht es dann vielleicht mit einer VR-Brille weiter.    

 

Neben dem Vogelhäuschen, das die Klasse vor Weihnachten basteln durften, war das Anfertigen des Lautsprechers laut Aussage der Schüler mit am spannendsten.  Ein dickes Lob geht an die die Helfer der Wissenswerkstatt, die immer die Ruhe behielten, auch wenn zehn Schüler zur gleichen Zeit dringend Hilfe brauchten.

Katharina Martin

         

         

         

      

Fotos: Mt.

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen