wr voest schmal

2.600.000.000.000€ - Vortrag der Deutschen Bundesbank

Bundesbank 1HP2.600.000.000.000€ - diese unvorstellbare Zahl beschreibt die Geldmenge, die durch die Europäische Zentralbank im Rahmen des Programms der sogenannten Quantitativen Lockerung seit September 2015 zusätzlich in den Umlauf gebracht wird.

Herr Reinhard Pfaffel, Leiter der Deutschen Bundesbankfiliale in Regensburg, klärte am 12.03.2019 die Schülerinnen und Schüler der Q12-Wirtschaftskurse über diese Maßnahme auf und zeigte auf verständliche Art und Weise Gefahren der doch recht umstrittenen Niedrigzinspolitik der EZB auf. Er informierte über Studiums- und Ausbildungsmöglichkeiten bei der Deutschen Bundesbank und gab Einblicke in die Arbeitsweise des Systems der europäischen Zentralbanken.

Dabei wurde schnell klar, dass Entscheidungen, die die EZB trifft und alle Euro-Staaten umzusetzen haben, nicht immer uneingeschränkte Zustimmung finden.

Die eingangs erwähnte Quantitative Lockerung ist Teil der expansiven Geldpolitik, zu der auch die „Nullzinspolitik“ gehört. Diese Maßnahmen dienen dem Ziel der Preisniveaustabilität.

Der Referent zeigte die Schattenseiten dieser Politik auf:

So erklärte er, dass der Strukturwandel gehemmt wird, da durch niedrige Zinsen und den Ankauf von Unternehmensanleihen unrentable Unternehmen über Wasser gehalten werden. Die Politik unterliege demnach einer Tragfähigkeitsillusion, da kriselnde Eurostaaten mit der EZB einen Abnehmer für Staatsanleihen gefunden haben. Private Haushalte sehen sich mit stark angestiegenen Preisen für Wohnimmobilien konfrontiert, zudem würden Sparer regelrecht enteignet, da die Inflationsrate die Rendite von klassischen Geldanlagen auffresse.

In diesem Zusammenhang sensibilisierte der Vortragende Schülerinnen und Schüler für etwaige Betrügereien, indem er auf provokante Weise ein fiktives Angebot für eine Geldanlage machte, das hohe Rendite bei null Risiko verspricht. Es wurde leicht nachvollziehbar, dass Bundesbank 2HPdies in Zeiten der expansiven Geldpolitik unmöglich ist.

Auch wenn die oben genannte Zahl jegliches Vorstellungsvermögen übersteigt, hat Herr Reinhard Pfaffel es in einem äußerst kurzweiligen Vortrag, der auch immer wieder ein Dialog mit Schülerbeteiligung war, geschafft, Auswirkungen der Geldpolitik auf verschiedene Lebensbereiche verständlich zu machen.

(Text und Fotos: Gerald Dobretsberger)

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen