Suche

Demnächst

Sonntag, 22. Juli 2018, 08:00 - 17:00 -
Donnerstag, 26. Juli 2018
Berlinfahrt 9. Klassen
Montag, 23. Juli 2018, 08:00
Kinotag 5. - 7. Klassen
Montag, 23. Juli 2018, 19:00
Vorspielabend Kl. 8a (Fr. Glas)
Dienstag, 24. Juli 2018, 08:00 - 11:30
Sportfest
Mittwoch, 25. Juli 2018, 08:00
Wandertag
Donnerstag, 26. Juli 2018, 08:00
Kinotag 8. + 10. Klassen
Freitag, 27. Juli 2018, 08:00 - 11:30
Letzter Schultag
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien
Montag, 30. Juli 2018 -
Montag, 10. September 2018
Sommerferien

rss button

Vorspielabend der Q11

IMG 6871Wieder zeigte das Konzert der Q11 eine große Bandbreite von Instrumental- und Gesangsleistungen. Mit 21 Additumskursteilnehmern Musik vermag das Auersperg-Gymnasium voller Stolz auf seine Musiktalente blicken. Geradezu professionelle Auftritte lieferten die Schüler im Bereich des Gesangs, wo vor allem die sonore Stimme von Maximilian Weiß in seiner Interpretation des Leiermanns von Franz Schubert beeindruckte, ebenso die ausdrucksstarke Stimme von Jennifer Schäfer, die auch am Kontrabass überzeugte, und Niklas Czerny , der sehr gefühlvoll „Caro mio ben“ vortrug. Stimmlich rein intonierten Sophie Kümmeringer und Laura Zitzelsberger Werke von J. Brahms und W. A.Mozart.

Die Streicher wussten auch zu überzeugen, allen voran Felix Lambsdorff auf der Violine und Korbinian Seibold auf dem Violoncello, die überaus ausdrucksstark und virtuos ihre Werke darboten. Anna Riesinger zeigte ihr Können mit einem Satz aus Joseph Haydns Violinkonzert, Laura Sonnleitner stimmte ein Rondo von W. A. Mozart an und Vanessa Bauer interpretierte ein Werk von Henry Eccles. Auch die Riege der Querflötistinnen mit Lena Mautner, Alina Schlichtenmayer und Lea Schwarzmeier begeisterte mit ihrem Spiel. Sowohl virtuose als auch lyrisch ausdrucksstarke Momente prägten ihr Spiel. Die Pianisten des Kurses, Pia Martin, Simon Seidl, DaHye Kim und Magnus Schiebelsberger beeindruckten mit ihren Leistungen in Werken von Mozart, Scarlatti, Schumann und Schubert. Sie entfalteten in ihren Interpretationen eine große Palette von Ausdrucksmöglichkeiten, die sich auch im Spiel der Instrumente Gitarre und Schlagzeug deutlich zeigte. So verzauberte Eva Heide mit ihrem südamerikanischen „Tico, Tico“ die Zuhörer. Tobias Baier setzte mit dem Werk Caramba einen fulminanten Eckpfeiler.

Die vielfältigen instrumentalen Leistungen wurden gebündelt in einem Kammermusiktrio aus Oboe, Viola und Kontrabass, sehr musikalisch interpretiert von Martin Pia, Bauer Vanessa und Schäfer Jennifer und in einem Orchesterensemble , geleitet von der Kursleiterin Brigitte Glas, das zu „City of Nights“ schwungvoll geradezu zum Tanzen aufforderte.

Die herausragenden gesanglichen Leistungen zeigten sich auch im Chorgesang, Die Kursleiterin wählte dazu das Lied „Ein hübscher Vogel“ aus den „Liebesliederwalzern“ von Johannes Brahms, das spritzig und fein artikuliert den ersten Teil des Abends abrundete. Chiara Andrée und Julius Hörner als Begleiter überzeugten in ihrem exakt aufeinander abgestimmten, sicheren und kraftvollen Spiel. Mit dem Lied „Irish Blessing“ verabschiedete die Q 11 die Zuhörer nach einem eindrucksvollen Konzert.

(Brigitte Glas)

 

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen