Projekt „Zeitschriften in die Schulen“

01Viel Lesestoff haben die Klassen 6g, 8a, 8d und 9b in der Woche nach den Osterferien  geschenkt bekommen. Ihre Deutschlehrerinnen hatten sich für das Projekt „Zeitschriften in die Schulen“ angemeldet, das seit vielen Jahren von der Stiftung Lesen zusammen mit den Verbänden der Zeitschriften-Grossisten und –Verleger durchgeführt wird. Jede Klasse erhielt drei Zeitschriftenpakete, bestehend aus verschiedensten Jugend-, Wissens-, Nachrichten-, Frauen- und Sportmagazinen. Diese bieten sicher genug Stoff für die eine oder andere interessante Deutschstunde.

Die Stiftung Lesen begründet die Maßnahme folgendermaßen: „Um die Lesefreude bei Kindern zu wecken und bei Jugendlichen zu fördern, eignet sich das Medium Zeitschrift besonders gut. Denn durch die kurzen Texte und bildorientierte Gestaltung ist die Hemmschwelle, die viele Kinder und Jugendliche vom Lesen abhält, deutlich niedriger als beispielsweise bei Büchern. Zudem wirken Zeitschriften nachweislich dem „Leseknick“ in der Pubertät entgegen.“

M. Täuber

Foto: Die Klasse 8a freut sich über ihr Zeitschriftenpaket.

Login

schule12.jpg

logo siegel2014       schulentwicklung2014 18 siegel logo

logo pnp stiftung

 

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen