Suche

Demnächst

Montag, 24. September 2018, 08:00 -
Freitag, 28. September 2018
Bauernhofaufenthalt Klasse 5b
Montag, 24. September 2018, 19:00 - 21:00
"Kindheit im Wandel"
Freitag, 28. September 2018
Klassenfotos
Freitag, 28. September 2018, 08:00 - 12:00
MFM-Projekt der 6. Kl.
Montag, 1. Oktober 2018, 08:00 -
Dienstag, 2. Oktober 2018
Klassenfotos
Montag, 1. Oktober 2018, 08:00 -
Dienstag, 2. Oktober 2018
Klassenfotos
Mittwoch, 3. Oktober 2018
Tag der deutschen Einheit
Donnerstag, 4. Oktober 2018, 08:00 -
Freitag, 5. Oktober 2018
Bewerbertraining der AOK für alle 9. Klassen
Donnerstag, 4. Oktober 2018, 08:45 - 09:30
Jahrgangsstufentests
Donnerstag, 4. Oktober 2018, 08:00 -
Freitag, 5. Oktober 2018
Bewerbertraining der AOK für alle 9. Klassen

rss button

„Diese Kirche wird einmal berühmt werden!“ - Exkursion der Fünftklässler

01Am 29. März unternahmen die evangelischen Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen einen Unterrichtsgang zur Kirche St Matthäus in der Passauer Innenstadt, wo sie von Pfarrer Schmoll und Vikarin Kraemer erwartet wurden.
Detailreich erläuterte Pfarrer Schmoll in der darauf folgenden Stunde die Geschichte und Architektur der ältesten evangelischen Kirche Passaus. Staunend hörten die Schülerinnen und Schüler mehrfach seinen Satz: „Diese Kirche wird einmal berühmt werden.“

Pfarrer Schmoll erläuterte als Grund für seine Annahme, dass die Kirche vom 1859 vom bayerisch-königlichen Architekten Friedrich Bürklein entworfen wurde, der für viele prägende Bauwerke Münchens verantwortlich ist, so unter anderem die Maximilianstraße, und der derzeit wiederentdeckt werde. Zudem weist die Kirche einige bauliche Besonderheiten auf, beispielsweise ihre Ausrichtung nach Westen oder die Stahlgeländer der Empore, die beide für Kirchenbauten äußerst untypisch sind.

Zuletzt hörten die Schülerinnen und Schüler an der entsprechenden Mahntafel die Geschichte des Reformators Leonhard Kaiser, der 1527 in Schärding als Ketzer verbrannt wurde, nachdem er es abgelehnt hatte, seinem Glauben abzuschwören. Pfarrer Schmoll entließ die Gruppe mit einem Plädoyer für religiöse Toleranz und Offenheit.

 

André Urbanczyk

02     03

Fotos: Ur.

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen